Erster Vereinsbulli für den SV Thülen
Das Team hinter dem Bulli Sebi, Munte und Sandra

Erster Vereinsbulli für den SV Thülen

Über den ersten eigenen Vereinsbulli kann sich der SV Thülen freuen. Initiatoren der Anschaffung waren die Mannschaftsverantwortliche der Damenmannschaft, Sandra Kraft, sowie „Chaffeur“ Sebastian Zoche. Beide suchten bereits im Frühjahr letzten Jahres das Gespräch mit Vorstandsmitglied André „Munte“ Leikop, der sich sofort dazu bereit erklärte, die Anfrage mit in die Vorstandssitzung zu nehmen. Auch die Vorstandskollegen von Leikop waren von der Idee begeistert, sodass nach langer Planung und etlichen Verhandlungen der schmucke FORD Tourneo Custom vor wenigen Tagen frisch bedruckt vom Hof der Fa. Munte Design rollte.

 

In der Vergangenheit konnte man fast immer auf einen Dienstwagen der Sparkasse Hochsauerland für die weiten Auswärtsspiele der SVT-Kickerinnen zurückgreifen. Dafür ist die Mannschaft um Trainer Frederik Leikop dem Hauptsponsor natürlich sehr dankbar gewesen. Nun hat man aber den eigenen Bulli vor der Haustür stehen, der hoffentlich viele Punkte mit nach Thülen bringen wird.

 

Der 8-Sitzer kann natürlich auch von der restlichen Dorfgemeinschaft ausgeliehen werden. Bei Anfragen zur Vermietung stehen Sandra Kraft und Sebastian Zoche, der sich zudem um die Wartung und Pflege des Transporters kümmert, gerne zur Verfügung.

 

Einen großen Dank möchte der SV Thülen an dieser Stelle all den Sponsoren aussprechen, die dieses Projekt erst möglich gemacht haben. Und das in der doch aktuell recht schwierigen Zeit.

 

Der Dank geht an das Bauunternehmen Karl Becker, die Provinzial Buxort & Fonda, die Fahrschule Friedel Thiele, die Steuerberater Brinkmöller & Gockeln, die Fa. Auerswald & Niggemeier, die Westheimer Brauerei, SportPoint, die Lackiererei Josef Vogel, den Ferien-Reithof Walters, dem Bauunternehmer Tobias Volpert, der Landtechnik Im Moore, Fenstermontage Johannes Grote und ganz besonders an André Leikop von der Fa. Munte Design. Viele Stunden hat Leikop neben seiner Arbeit im eigenen Unternehmen für die Planung und Gewinnung der Sponsoren geopfert.

 

Nun heißt es allzeit gute Fahrt für den SV Thülen und für alle, die mit der geräumigen Limousine unterwegs sein werden.