SVT-Damen starten in Ottbergen in die Rückserie

SVT-Damen starten in Ottbergen in die Rückserie

Am ersten Rückrundenspieltag muss die Mannschaft von Erfolgstrainer Frederik Leikop am kommenden Sonntag beim SV Ottbergen-Bruchhausen antreten. Der Gastgeber aus dem Kreis Höxter belegt mit nur 10 Punkten (3 Siege und 1 Remis) aus 12 Partien momentan den 11. Rang und hat nur zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den aktuell der TuRa Löhne mit 8 Punkten inne hat.
 
Das negative Torverhältnis von 13:29 zeigt, dass der ehemalige Westfalenligist deutliche Schwächen im Abschluss hat. 
Schon alleine Thülens Katja Betten und Anna Hammerschmidt haben mit 20 bzw. 16 Treffern alleine mehr Tore geschossen als die komplette Ottbergener Mannschaft. 
Auch wenn die Grün-Weißen vom Thülener Scheid das Hinspiel im Rahmen des Tags des Mädchen- und Frauenfußballs in Alme mit 2:0 für sich entscheiden konnten, sollte man die Blau-Schwarzen nicht unterschätzen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass man sich vor allem auswärts gegen den Fusionsclub immer recht schwer getan hat. 
 
Nur mit einem dreifachen Punktgewinn können die SVT-Kickerinnen ihren 4. Platz (25 Punkte) in der Tabelle behaupten. Mit nur einem Punkt weniger sitzt der TuS Sennelager dem SV Thülen im Nacken. Dieser hat mit dem Heimspiel gegen Schlusslicht SC Wiedenbrück eine vermeintlich leichte Aufgabe zu lösen. 
 
Sollten es die Witterungsverhältnisse zulassen, dann wird die Partie am Sonntag, 05.12.21, um 14 Uhr auf dem Rasenplatz "Mühlenwinkel" in Ottbergen angepfiffen.