Thülener Damen reisen zum Schlusslicht

Thülener Damen reisen zum Schlusslicht

Am letzten Hinrunden-Spieltag haben die Fußballdamen des SV Thülen eine vermeintlich leichte Aufgabe zu bewältigen. Auf dem Programm steht das Auswärtsspiel beim SC Wiedenbrück.

Der Gastgeber liegt mit 0 Punkten aus 12 Partien abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz in der Landesliga 1. Auch das Torverhältnis von 3:71 spricht eine mehr als deutliche Sprache wohin die Reise für die Wiedenbrücker Mannschaft am Saisonende gehen wird.

Diese Entwicklung ist besorgniserregend. In der letzten Saison ist der SCW noch in der Westfalenliga an den Start gegangen. Dort konnte man nach dem Aufstieg keinen Fuß fassen und belegte vor Abbruch der Saison mit ebenfalls 0 Punkten den letzten Platz in der Tabelle.

Aus eigenen Stücken hat sich der Verein aus dem Kreis Gütersloh dann aus der Westfalenliga verabschiedet. Aber auch in der Liga drunter läuft es für den Gastgeber nicht rund.

Vielmehr sind die Schwarz-Blauen zu der Schießbude der Liga und ein sicherer Punktelieferant geworden.

Viel besser läuft es dagegen bei der Mannschaft vom Thülener Scheid. Mit nun 22 Punkten (7 Siege und 1 Remis) und einem überzeugenden Torverhältnis von 41:25 belegt die Mannschaft von Erfolgscoach Frederik Leikop aktuell den 5. Rang in der Tabelle. Daher wird den Grün-Weißen in dieser Partie die Favoritenrolle zuteil. Diese wollen die SVT-Kickerinnen natürlich deutlich ausfüllen.

  • Anstoß ist am Sonntag, 28.11.2021, um 12 Uhr auf dem Kunstrasenplatz neben dem Jahnstadion in Wiedenbrück.