top of page

Die Damen gewinnen ihr erstes Heimspiel mit 7:1

Einfacher als erwartet verlief das Heimspiel der Thülener Fußballdamen gegen den SC Borchen am 2. Spieltag.

Der Gastgeber war dem SCB über die komplette Spielzeit überlegen und dominierte die Partie in allen Belangen.

Los ging es bereits in der 8. Spielminute. Katja Betten brachte mit ihrem frühen Führungstreffer zum 1:0 ihre Farben schnell auf die Siegerstraße. Nur vier Minuten später setzte Abwehrspielerin Anna Korsinski Angreifern Sina Seipel mit einem langen Ball gekonnt in Szene, sodass diese nicht viel Mühe hatte um auf 2:0 zu erhöhen. In der 26. Spielminute bekamen die Grün-Weißen einen Elfmeter zugesprochen. Wirbelwind Katja Betten war im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt worden. Spielführerin Jessica Krefeld verwandelte den fälligen Strafstoß zum 3:0 souverän.

Fast mit dem Pausenpfiff konnte der SVT den Zwischenstand auf 4:0 hochschrauben.

Als Torschützin zeichnete sich allerdings eine Borchener Spielerin verantwortlich.

Nach dem Seitenwechsel knüpften die SVT-Damen an die gute Leistung aus dem ersten Durchgang an. Sina Seipel erhöhte in der 57. Minute auf 5:0. Der Gegentreffer in der 67. Minute zum 5:1 fällt unter die Kategorie "Ergebniskorrektur", denn eine Wende konnte der Gast aus dem Kreis Paderborn dadurch nicht einleiten.

Vielmehr erhöhte die Elf vom Trainerduo Leikop/Werth in der 67. Minute auf 6:1. Maja Waßmann verwertete eine tolle Vorarbeit von der eingewechselten Anita Sejdiu mustergültig. Damit sollte es aber noch nicht genug gewesen sein. Katja Betten war es, die mit ihrem 2. Treffer in der 75. Minute den Schlusspunkt zum 7:1 setzte.

Nach dem Schlusspfiff gab es auf Thülener Seite natürlich nur glückliche Gesichter besonders als der Blick auf die Tabelle gerichtet wurde. Durch den deutlichen Sieg haben sich die SVT-Kickerinnen aktuell die Tabellenführung gesichert.


14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SVT-Damen im Pokal-Halbfinale gefordert

Nachdem die beiden Kreisligisten TuS Medebach (9er) und der SV Oberschledorn-Grafschaft (9er) auf die Austragung ihrer Vorrundenspiele gegen den SV Thülen verzichtet haben, stehen die Grün-Weißen kamp

Letztes Heimspiel für SVT-Damen

Am morgigen Sonntag, 12.05.24 um 15:00 Uhr, steht für die Fußballdamen des SV Thülen das vorletzte Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Dabei empfängt der Tabellenführer den SV Germania Stirpe auf de

SVT-Damen freuen sich über zweiten Neuzugang

Nach Sophia Kloppenburg aus Giershagen, die von den B-Juniorinnen des FSV Gütersloh 2009 (Regionalliga) zur neuen Saison an Scheid wechseln wird, können sich die Fußballdamen des SV Thülen über den zw

Comments


bottom of page