top of page

Hallenkreismeister 23/24

Den Fußballdamen des SV Thülen ist am Samstagnachmittag die Titelverteidigung des Hallenkreismeisters erfolgreich geglückt, sodass der Pott nun zum 5. Mal in Folge an den Thülener Scheid geht. 🏆

Da der Kreisligist SG Nuhnetal-Züschen-Dreislar-Hesborn seine Teilnahme nur wenige Tage vor Turnierbeginn abgesagt hat, wurde am Spieltag der Modus von den Gruppenspielen auf "jeder-gegen-jeden" geändert.

Hier setzte sich der Landesligist aus Thülen erwartungsgemäß sehr souverän durch.

Die Spiele gingen im einzelnen wie folgt aus:

SVT - FC Fleckenberg-Grafschaft 4:1

Tore:

Eigentor FC (Vorlage Maria Grewe sowie jeweils 1 x Luisa Becker, Nora Willeke und Maja Waßmann

Das einzige Gegentor in dem Turnier kassierten die Grün-Weißen im übrigen von ihrer ehemaligen Spielerin Madeline Habbel, die nun für den Bezirksligisten FC Fleckenberg-Grafschaft aktiv ist.

SVT - TuS Medebach 4:0

Tore:

3 x Luisa Becker und 1 x Nora Willeke

SVT - FC Remblinghausen 2:0

Tore:

2 x Sina Seipel

SVT - BV Alme 10:0

Tore:

Je 3 x Maja Waßmann und Katja Betten, 2 x Sina Seipel sowie jeweils einmal Maria Grewe und Katharina Philipp

SVT - FC Ostwig-Nuttlar 6:0

Tore:

2 x Maja Waßmann sowie jeweils 1 x Luisa Becker, Nora Willeke, Katja Betten und ein Eigentor des Gegners

SVT - SuS Reiste 4:0

Tore:

Jeweils 1 x Katharina Philipp, Nora Willeke, Katja Betten und Leonie Feistkorn

Im Halbfinale ging es für den Favoriten als Erstplatzierter dann nochmal in das Duell gegen den Kreisligisten TuS Medebach (4.), der in der letzten Saison noch von Thülens Trainer Sebastian Werth gecoacht wurde.

Auch im zweiten Vergleich zeigten sich die Thülener Damen in Torlaune und siegten mit 8:0. Die Treffer gehen auf das Konto von Maja Waßmann und Sina Seipel (je 3) sowie zweimal Katja Betten.

Das Finale war dann auch das Duell wie im Auftaktspiel. Hier mussten sich die Grün-Weißen erneut dem Bezirksligisten FC Fleckenberg-Grafschaft stellen, der ein verdienter Endspielgegner war und ein gutes Turnier absolvierte.

Aber wie auch schon im ersten Vergleich ließ der SVT nichts anbrennen und siegte dank der Tore von Maja Waßmann (2), Katja Betten und Neuzugang Nora Willeke.

Voller Freude nahm Spielführerin Jessica Krefeld nach dem Schlusspfiff den Pokal in Empfang.

Die Titelverteidigung bedeutet zudem die Qualifikation für den FLVW Futsal-Hallenpokal der am Samstag, 03.02.24, im münsterländischen Greven ausgetragen wird.

Erfolgreichste Torschützin an diesem Tag war übrigens Thülens Maja Waßmann mit 11 Treffern, gefolgt von Katja Betten, die achtmal einnetzen konnte.


109 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Harte Nuss für SVT-Damen

Eine harte Nuss haben die Fußballdamen des SV Thülen heute Nachmittag zu knacken. Die Mannschaft vom Trainerduo Leikop/Werth ist dabei zu Gast beim SC Borchen. Aufgrund des Spielausfalls beim SV Germa

Rückrundenauftakt gegen den Aufsteiger aus Varensell

Zum Rückrundenauftakt empfangen die Fußballdamen des SV Thülen morgen Mittag den SC GW Varensell. Der Gast aus dem Kreis Gütersloh ist im Sommer letzten Jahres erst in die Landesliga aufgestiegen. Der

Fußballdamen treffen im Nachholspiel auf SV Germania Stirpe

Nach drei erfolgreichen Testspielen gegen die Bezirksligisten SpVg Bürbach, FC Remblinghausen und FC Fleckenberg-Grafschaft starten die Fußballdamen des SV Thülen am morgigen Sonntag mit dem Nachholsp

bottom of page